Freiwillige Prüfungsleistungen der BRV Wirtschaftsprüfung

Jahres- und Konzernabschluss, prüferische Durchsicht, CMS-Prüfungen u. a.

Wegen der besonderen Befähigung zum gesetzlichen Abschlussprüfer führen Wirtschaftsprüfer regelmäßig auch die sogenannten freiwilligen, d. h. nicht gesetzlich vorgeschriebenen Prüfungen durch.

Freiwillige Prüfungen werden teilweise auch durch den Gesellschaftsvertrag gefordert. Neben der freiwilligen Abschlussprüfung existieren noch weitere Prüfungen, die gesetzlich nicht vorgeschrieben sind, wir Ihnen jedoch aufgrund unserer spezifischen Fachkenntnisse, gesammelten Branchenexpertisen und unseres Netzwerkes, anbieten können.

Jahresabschluss- und Konzernabschlussprüfungen

  • aufgrund von Satzungsbestimmungen
  • aufgrund der Anforderungen der Gläubiger

Prüferische Durchsicht

  • von Quartalsberichten
  • von Halbjahresberichten
  • Jahresabschlüssen
  • Konzernpackages
  • Konzernabschlüsse

Die prüferische Durchsicht dient der Erhöhung der Glaubhaftigkeit der im Abschluss gemachten Aussagen. Für die Verlässlichkeit der zu veröffentlichenden Finanzinformationen ist die prüferische Durchsicht von großer Bedeutung. Die prüferische Durchsicht stellt keine Abschlussprüfung dar, sondern eine kritische Würdigung des Abschlusses und Lageberichts auf der Grundlage einer Plausibilitätsbeurteilung.

Prüfungen von Compliance-Management-Systemen (CMS)

Mit dem jüngst veröffentlichen Prüfungsstandard „Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfungen von Compliance-Management-Systemen (IDW PS 980) wurde auf die zunehmende Unsicherheit in der Industrie und den Wunsch nach einer unabhängigen Aussage zur Beurteilung von Compliance-Management-Systemen reagiert.

Unter dem Begriff „Compliance“ versteht der Standard eine allgemeingültige Definition der Einhaltung von Regeln und Richtlinien (z. B. gesetzliche Bestimmungen und unternehmensinterne Richtlinien). Gegenstand einer CMS-Prüfung sind ausschließlich die in einer CMS-Beschreibung enthaltenen Aussagen der gesetzlichen Vertreter über das unternehmenseigene Compliance-Management-System. Dabei verfolgen die Prüfer das Ziel, anhand der festgelegten Kriterien eine Aussage mit hinreichender Sicherheit über

  • die zutreffende Darstellung der Konzeption des CMS (Konzeptionsprüfung),
  • die Angemessenheit der Grundsätze und Maßnahmen des CMS (Angemessenheitsprüfung) oder
  • die Wirksamkeit der Grundsätze und Maßnahmen des CMS (Wirksamkeitsprüfung)

zu treffen.

Prüfung über eingetretene oder drohende Zahlungsunfähigkeit

Überschuldungsprüfung

Prüfung von Liquidationsbilanzen

Prüfung von Sanierungskonzepten

Kreditwürdigkeitsprüfung

Prüfung der Angemessenheit von Verrechnungspreisen, Umlage- und Lizenzabrechnungen

Ansprechpartner

Jürgen Funke
Jürgen Funke
Rechtsanwalt
Vorstandsvorsitzender
Telefon: (0201) 8906380
E-Mail: Kontakt

 

Standortsuche

 

BRV/ETL WP suchen


European Tax & Law

Unternehmen der ETL-Gruppe
Mehr Infos auf www.ETL.de

Wir verwenden Cookies

Wählen Sie bitte aus, ob diese Website neben funktionell zum Betrieb der Website erforderlichen Cookies auch Betreiber-Cookies sowie Cookies für Tracking und Targeting verwenden darf. Weitere Details finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Einstellungen speichern und Fenster schließen